Massivhaus Meyer GmbH & Co.KG

Betonstraße 3
49324 Melle

Tel.:      05422-910 83-0
E-Mail: infomassivhaus-meyerde

Kostenlose Informationen

pinterest Youtube Instagram Youtube

Massivhaus Meyer GmbH & Co.KG

Kosten beim Hausbau – Aufstellung aller Kostenpunkte

Welche Kosten fallen beim Hausbau an?

Es ist der größte Traum vieler Familien: das eigene Haus. Erfahrungsgemäß spielen dabei aber die Kosten eine erhebliche Rolle. Dabei geht es darum, ein Eigenheim auch für „Normalverdiener“ bezahlbar zu gestalten. 

Hausbau-Kosten setzen sich nicht nur aus den Kosten für die Errichtung des Gebäudes zusammen. Sie beinhalten auch den Preis für das Grundstück, den Aushub des Erdreichs und die Baunebenkosten. Wir schlüsseln Ihnen die wichtigsten Posten einmal auf:

1. Das Grundstück

Der Wert eines Grundstücks hängt maßgeblich von der Lage ab. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. So liegen Grundstücke in städtischen (Rand-)Lagen im oberen Preissegment, in ländlichen Regionen kann man noch echte Schnäppchen machen. Durchschnittlich müssen Sie in Deutschland damit rechnen, dass das Grundstück mit rund 40 Prozent einen großen Teil der Hausbaukosten ausmacht. 

2. Das Haus

Das eigentliche Haus nimmt natürlich den größten Anteil unter den Kosten ein. Die Anzahl der Etagen und die Form des Gebäudes schlagen sich immer auf die Bausumme nieder. Anhand der Baukosten pro Quadratmeter lassen sich die anfallenden Ausgaben für Ihren Raumbedarf ermitteln. Hierbei gilt jedoch ausschließlich die Wohnfläche als Grundlage der Berechnung. Durchschnittlich zahlt man hierzulande rund 1.300 Euro pro Quadratmeter mit normaler Ausstattung. Bei 150 Quadratmetern liegen die Kosten damit bei etwa 195.000 Euro. Die Qualität der Baumaterialen, architektonische Extras wie Gauben und Erker, ein zusätzlicher Keller oder eine ausgefeilte Haustechnik können die Hausbaukosten erhöhen.

3. Die Baunebenkosten

Die Baunebenkosten sind ein häufig unterschätzter Kostenpunkt. Sie machen etwa 15 bis 20 Prozent der Gesamtkosten aus – darin enthalten: Die Grunderwerbsteuer, Gebühren für Notar und Grundbuchamt, Ausgaben für Bodengutachten, die Baugenehmigung, verschiedene Versicherungen, Erschließungskosten, Hausanschlüsse und eventuell eine Maklercourtage des Kaufpreises.

Je nach Bundesland schlägt die Grunderwerbsteuer mit 3,5 bis 6,5 Prozent des Kaufpreises zu Buche, für den Notar müssen 1,5 bis 2 Prozent eingerechnet werden. Wer etwa ein Haus für 320.000 Euro baut, muss nochmal mit etwa 48.000 bis 64.000 Euro Nebenkosten rechnen.

4. Der Puffer – Innenausbau und Außenanalgen

Weitere Kostenpunkte sind der Innenausbau und die Gestaltung der Außenanlagen. Beim Innenausbau müssen mit Kosten von 400 bis 800 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden, denn hier kommen verschiedene Gewerke zusammen. Die Bauherren müssen für Maler- und Tapezierarbeiten und Bodenbeläge aufkommen, hinzu kommen die Beleuchtung und nach Bedarf eine neue Küche

Je nach Größe und baulichen Wünschen, können Bauherren ihren Garten unterschiedlich gestalten. Aus diesem Grund können keine pauschalen Kosten für die Außengestaltung genannt werden, in der Regel muss aber mit einer Summe über 10.000 Euro gerechnet werden. Denn: Geplant werden müssen Garage, Carport, Einfahrt, Terrasse, Rasen, Zaun und Hecken. So oder so: Planen Sie lieber genug Puffer ein.

5. Die Kleinigkeiten

Während der Bauzeit sind Baustrom, Bauwasser, Bauzäune, Bautoilette etc. unerlässlich. Sparpotenziale liegen hier im Detail und sollten von Ihnen im Vorlauf mit dem Bauleiter abgesprochen werden. Früh genug geplant und einkalkuliert können auch die Kosten der Versorger reduziert werden (Strom, Gas, Wasser).
Eine planbare Bauzeit vermeidet außerdem Doppelbelastungen wie Mietzahlungen.

Town & Country Haus Finanzierung by Massivhaus Meyer – Persönliches Finanzierungsangebot

Haus finanzieren

Ihr Hausbauberater stellt gemeinsam mit Ihnen Ihre Finanzierungsanfrage

Unverbindlich, schnell, bequem und sicher

Individuelle Beratung, die auf Ihre Wünsche hin zugeschnitten ist

Gemeinsam besprechen wir alle relevanten Daten (z. B. Ihre aktuelle Situation, Ihre Wunschrate, Ihre Wunschlaufzeit etc.)

Ihre Town & Country Haus Finanzierung by Massivhaus Meyer hat Zugriff auf über 350 Finanzierungspartner und findet auch für Sie das optimale Angebot, um Ihnen den Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.

 

Hier geht es zum Finanzierungsrechner by Massivhaus Meyer:

Finanzierungsrechner

Kann ich Fördermittel erhalten?

Viele Eigenheimbauer nehmen Fördermittel in Anspruch. Wenn Sie Näheres über die Voraussetzungen für die Gewährung erfahren möchten, nutzen Sie bitte die umfangreichen Informationen der Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

www.vzbv.de

Haus finanzieren mit Massivhaus Meyer - erklärt im Video:

Mehr zum Thema Haus finanzieren:

Referenzen - Fertige Massivhäuser:

Haus finanzieren im LK Minden-Lübbecke, LK Osnabrück und Umgebung

Eine Auswahl an Baufamilien, dessen Bauprojekte bereits erfolgreich umgesetzt wurden: